Das deutsche Gesundheitssystem...

Das deutsche Gesundheitssystem ist auf DDR-Standard abgesunken und ist genau so kaputt wie die Bundeswehr. Wartezeiten für Notfälle teilweise bis zu 2-3 Stunden! Hallo? Notfall!

...ist tot! Ja richtig gelesen, das deutsche Gesundheitssystem ist tot, denn die hohen Qualitäten und Standards existieren nur auf dem Papier und krank werden darf man in Deutschland nicht. Nachdem die Bundeswehr sei kaputt gespart ist, ist jetzt auch das Gesundheitssystem (schon lange) dran.

Aber wie komme ich zu dieser Aussage? Nun. Ich kenne das Gesundheitssystem der beiden deutschen Staaten bereits seit 51 Jahren und kann mir in der Tat ein gutes Bild machen und hatte am gestrigen Abend ein interessantes Praxisbeispiel.

Ich musste gestern ein Familienmitglied in die Notaufnahme bringen und die Odyssey begann in der MHH Hannover. Nachdem wir zwar die Anmeldung relativ fix abwickeln konnten, standen wir dann plötzlich vor der behandelnden Augenklinik und wurden sofort mit dem aufmunternden Spruch "bitte draußen warten, es dauert sehr sehr lange" begrüßt. Auch wenn wir erst am Abend dort waren, konnten wir uns mit wartenden unterhalten, die dort schon seit den Vormittagsstunden saßen.

Nach einer Stunde Wartezeit, haben wir uns dazu entschlossen unseren Notfall einer anderen Klinik vorzustellen, dem Nordstadt-Krankenhaus in Hannover. Das gleiche Spiel nur etwas anders gestrickt. Die Anmeldung war von einem dicken BodyGuard (türkischer Abstammung) besetzt der jeden gnadenlos abgewiesen hat - sicherlich hat er dies auf Grund seiner profunden Medizinkenntnisse gemacht.

Das Problem im Nordstadt-Krankenhaus? Man kam erst gar nicht zur Anmeldung durch. Der dicke fette Türke hat brav einen nach dem anderen zur Anmeldung durchgelassen ohne dabei einschätzen zu können welcher Fall denn tatsächlich lebensbedrohlicher wäre. Folglich hatte auch niemand der Nofallärzte einen Überblick über die Dringlichkeit der dort wartenden Notfälle.

Nachdem wir dann (ca. 1,5h später) etwas energischer auf den Tisch hauen mussten, damit sich jemand unsere schwangere Tochter ansieht, standen wir vor der Anmeldung. Ein Bild des Grauens. Eine Dame die gemächlich im ein Finger Suchsystem die Computertastatur bediente als hätte sie noch nie etwas von Computern gehört. Ok, wir waren schon mal bis zur Anmeldung vorgedrungen. Im Schneckentempo ging es dann weiter.

Die Gastautoren

Unsere Gastautoren stammen aus unterschiedlichen Berufsgruppen und Schichten, steuern freiwillige Beiträge bei, die wir nach redaktioneller Überprüfung mit Bild veröffentlichen.


Werde Teil des Teams

Werde Teil des Teams und sende uns Deine spassige Kurzgeschichte zu, wenn Du magst, veröffentlichen wir diese auch mit Deinem schönen Bild für die Autorengalerie. Sende Deinen Beitrag bitte per e-Mail an uns (Kontakt). Dein Beitrag muss der Netiquette entsprechen und darf nicht pornografisch, sexistisch oder rassenfeintlich sein - Du weißt schon was wir meinen.



23.000 Leser

Seit Beginn des Jahres konnten 23.000 Leser unsere wunderbaren Artikel lesen. Das macht uns zu recht stolz auf die Sache und motiviert uns weiter am Ball zu bleiben. Doch zunächst möchten wir uns bei all den vielen Lesern bedanken denen wir dies zu verdanken haben. Trotz der positiven Resonanz für unsere junge Seite glauben wir, das wir noch mehr Potential haben.

Euere Redaktion